Samstag, 27. April 2013

LL Cool J - Authentic [Album]


Es gibt nur eine Person, für die ich meine Jobbedinkte Blogpause unterbreche...LL Cool J. Dank Sureshot Promotions durfte ich bereits vor Veröffentlichung des neuen Albums "Authentic" reinhören und ich muss sagen, ab dem zweiten Song war ich richtig geflasht. "Not leaving you tonight" mit Van Halen und Fitz and The Tantrums ist für mich das absolute Highlight des gesamten Albums. 

Produziert wurde „Authentic“ u.a. von DJ Premier, Marley Marl und den Trackmasters. Dazu gesellt sich eine ebenso illustre wie Genre-übergreifende Gästerunde: Snoop Dogg, Gitarrenvirtuose Eddie Van Halen, Fatman Scoop, die amerikanische Indie-Pop Band Fitz and The Tantrums, Seal, Countrysänger Brad Paisley, Monica, Funklegende Bootsy Collins, der ehemalige Gap Band-Leadsänger Charlie Wilson u.v.m. sind mit dabei.

Einen ersten Vorgeschmack aufs Album lieferte der Track „Whaddup“, der bei der von LL moderierten diesjährigen Grammy-Verleihung erstmals live aufgeführt wurde. Der energiegeladene Song ist mit Travis Barker (Blink 182), Tom Morello (Rage Against the Machine), Chuck D (Public Enemy) und DJ Z-Trip hochkarätig besetzt.

Das Album ist gelungen, aber ausser "Not leaving you tonight" blieb nichts in meinem Ohr hängen. Hört selbst:

Tracklist:

01. Bath Salt (feat. Maserati Cool J)

02. Not Leaving You Tonight (feat. Fitz & The Tantrums mit Eddie Van Halen)

03. New Love (feat. Charlie Wilson)

04. We Came To Party (feat. Maserati Cool J, Snoop Dogg & Fatman Scoop)

05. Give Me Love (feat. Seal)

06. Something About You (Love The World) (feat. Charlie Wilson, Earth, Wind & Fire & Melody Thornton)

07. Bartender Please (feat. Snoop Dogg, Bootsy Collins & Travis Barker)

08. Whaddup (feat. Chuck D, Travis Barker, Tom Morello & Z-Trip)

09. Between The Sheetz (feat. Mickey Shiloh)

10. Closer (feat. Monica)

11. Live For You (feat. Brad Paisley)

12. We're The Greatest (feat. Eddie Van Halen)

Samstag, 15. Dezember 2012

T.I. ft. A$AP Rocky – Wildside [Audio]

T.I. gibt uns also einen Einblick in seine Kindheit und woher er kommt. Er beschreibt uns in dem Song "Wildside" auch, warum er so ist, wie er ist und warum manche Dinge nur ihm passierten und ihn zu dem Mann machten, der er heute ist.

"AHA" dachte ich und dann hörte ich die erste Zeile des Songs "Smoking weed, lighting kroll, Only thing I’ve ever known is walk on the wild side". Hm, muss ja eine merkwürdige Kindheit gewesen sein, wenn er schon als 10jähriger Weed geraucht und vertickt hat... Aber hört selbst:



Trey Songz vor Gericht [News]

WTF??? In den USA kann man ja alles und jeden verklagen: Kaffee zu heiss, Eis zu kalt, Auto zu schnell usw. usf., aber die aktuelle Klage schlägt dem Fass wirklich den Boden raus. 

Lieblingssänger Trey Songz schmiss im September 2012 zur Feier seines Albums "Chapter V" die Fuffies im (Strip)Club. So weit, so gut. Nun wird er aber von einer Frau verklagt, weil die herumfliegenden Scheine sie am linken Auge leicht verletzt haben. Äh?

Im Oktober wurde Trey deswegen festgenommen und im November war der erste Gerichtstermin. Der nächste folgt im Februar. Jemand sollte mal die Gesetzte in den USA überprüfen...und zwar ALLE!

Quelle: rap-up.com

Dido ft. Kendrick Lamar – Let Us Move On [Audio]

Eminem sampelte im Jahr 2000 sehr erfolgreich ihren Song "Thank You" auf seinem Hit "Stan". 12 Jahre später holte sich die britische Sängerin Dido Kendrick Lamar für ihren Song "Let Us Move On" ins Studio.

Der düstere Track passt zur derzeitigen Gesamtsituationen mit den tragischen Vorfällen in den USA. Auf jeden Fall 1000mal besser als die Single "Heaven", die Mike Posner ins Internet posten musste.

Anhören auf VEVO 



Montag, 10. Dezember 2012

2Pac & James Brown - Unchained [Audio]

Ich bin kein Quentin Tarantino Fan, aber der Soundtrack wird immer besser. Die Titelmelodie des Films "Django Unchained" heisst "Unchained" und stammt von 2Pac und James Brown (jahaaa, Legenden sterben nie), zusammengemixt von 2Pacs Toningenieur Claudio Cueni. Am 18. Dezember kommt der Soundtrack in die Läden, der Film ist ab Weihnachten zu sehen.